Ziele Nachhaltigkeitsinnovation

Nachhaltigkeitsinnovationen zeichnen sich einerseits durch ihre Richtung (Nachhaltigkeitsziele) und die jeweils neu zu entwickelnde Lösung (Vorhabenziele) im jeweiligen Kontext aus. Wenn die Vorhabenziele nicht an den richtigen Stellen ansetzen oder unklar sind und auch die Umsetzungsziele unkonkret bleiben, können Akteure sich nicht koordinieren und das Vorhaben steckt in einer von Unsicherheit und Unübersichtlichkeit gekennzeichneten Phase fest. Zu solchen Situationen kommt es am Anfang des Innovationsprozesses bzw. immer wieder vor einem neuen Entwicklungsschritt.  Ziele zu setzen ist eine wichtige Aufgabe des Managements. Im nachhaltigen Landmanagement müssen Ziele aber nicht nur von einzelnen Entscheidern in Unternehmen und Verwaltungen getroffen sondern gleichzeitig auch zwischen Akteuren und Organisationen erarbeitet, abgestimmt und umgesetzt werden. Denn gemeinsame Ziele haben eine wichtige Funktion: Sie geben Orientierung und reduzieren Unsicherheit. Zudem müssen Nachhaltigkeit und eine nachhaltige Zukunft vor Ort gut verstanden werden, damit die Vorhabenziele an den richtigen Stellen ansetzen. 

 

Innovationsrichtung Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitsziele haben eine wichtige Funktion: Sie lenken das Innovationsgeschehen.

Aus dem Verständnis von Nachhaltigkeitsherausforderungen und Vorstellungen für die Zukunft ergeben sich Anforderungen an innovative Lösungsansätze. Ein Verständnis darüber ist im Innovationsgeschehen immer wieder wichtig, denn es liefert die Begründung und Motivation für einzelne Beteiligte, sich für die Lösung eines Nachhaltigkeitsproblems einzusetzen. Zudem sind Nachhaltigkeitsziele für die Ausrichtung und Planung zielführender Maßnahmen unerlässlich. Aber auch schon vorhandene Ideen und Lösungsansätze können überprüft werden, ob sie durch Nachhaltigkeitsziele neu ausgerichtet werden können.

 

 

Innovationsideen für mehr Nachhaltigkeit

Lösungsideen werden hier verstanden als Innovationsziele, mit denen die Nachhaltigkeitssituation durch eine Kombination aus Neuem, Verändertem und Bewährtem vor Ort verbessert werden soll. Dies kann Technologien, neue Arten der Zusammenarbeit, Veränderungen im Alltag o.ä. und verschiedenen Kombinationen davon umfassen. 

Wenn das Nachhaltigkeitsproblem gerade erst erkannt oder zum Thema gemacht wurde oder die Bedingungen, unter denen Sie arbeiten, sehr spezifisch sind, gibt es oft noch keine übertragbare Lösung. Innovationsziele/Lösungsideen können in den frühen Phasen auch noch unvollständig sein, wenn die Lösung aus mehreren Komponenten bestehen muss, um umgesetzt werden zu können. Ohne gemeinsame Innovationsziele/Lösungsideen können Akteure sich aber nicht koordinieren und das Vorhaben steckt in einer von Unsicherheit,  Unübersichtlichkeit und Unzufriedenheit über das Nachhaltigkeitsproblem gekennzeichneten Phase fest. Für ein innovationsziel für eine Nachhaltigkeitslösung kann es notwendig sein fü+r verschiedene Komponenten unterschiedliche Umsetzungsziele zu formulieren.

 

Ziele für die Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Innovationen

Definierte Maßnahmen(pakete) sind notwendig, damit Akteure sich über Unternehmens-, Verwaltungs- und andere Grenzen hinweg organisieren können. Zu jeder dieser Maßnahmen müssen unterschiedliche Akteure kooperieren, Wissen zusammentragen, kommunizieren etc. Unkonkrete oder unvollständige Maßnahmendefinitionen führen zu Situationen von Unsicherheit und Unübersichtlichkeit sowie zu Unzufriedenheit über das Fortbestehen von Nachhaltigkeitsproblemen.